Naturbestattungen

Wir bieten Ihnen auch folgende Formen der Naturbestattung an:

  • Baumbestattung
  • Luftbestattung
  • Almwiesenbestattung

Für die Beisetzung in der Natur ist in jedem Fall eine Einäscherung Voraussetzung.

 

Baumbestattung

Die Bestattung einer Urne in einem Wald trägt dem gestiegenen Bedarf an Naturbestattungen Rechnung. Wenn Sie sich für diese Form entscheiden, wird an der Wurzel eines vorher ausgesuchten Baumes die Urne in die Erde gelassen. Kleine Schilder an den Stämmen lassen die Grabstelle erkennen. So haben Angehörige auch in diesem Fall eine Anlaufstelle für Gedenken und Trauer. 

Regional ist eine Baumbestattung am Nürnberger Süd- und Westfriedhof realisierbar. Für Bürger der Gemeinde Schwaig gibt es auch auf dem dortigen Friedhof die Möglichkeit der Baumbestattung. Wir können Ihnen aber auch die Beisetzung in einem Friedwald organisieren.

Ein großer Vorteil der Baumbestattung: Die Grabpflege übernimmt die Natur. Wenn Sie auch sonst Ihre Angehörigen entlasten wollen, können Sie alle Wünsche in einem Vorsorgevertrag festhalten. 

 

Luftbestattung

Unter Luftbestattung versteht man das Verstreuen der Asche eines Verstorbenen von einem Heißluftballon oder Flugzeug aus. Die Angehörigen können an der Zeremonie teilnehmen, die in Frankreich, Tschechien oder der Schweiz durchgeführt wird, da in Deutschland diese Art der Beisetzung nicht erlaubt ist.

Durch eine schriftliche Willenserklärung des Verstorbenen ist es aber möglich, dass wir diese Form der Bestattung für Sie organisieren. Auch hier gilt: Am besten halten Sie Ihre Wünsche in einem Vorsorgevertrag fest!

 

Almwiesenbestattung

Wenn Sie eine Beisetzung auf einer Almwiese wünschen, wird die Asche in einem Blumenmeer eingebracht. Oftmals nutzen die Angehörigen die Gelegenheit auf dem Berg und streuen Blütenblätter im Gedenken an den Verstorbenen in den Wind.

Weiterführende Informationen finden Sie auf dieser Internetseite: www.oase-der-ewigkeit.de